Neue FINAL FANTASY VII REMAKE Screenshots zeigen Materia, Moogles und vieles mehr

Noch nie konntet ihr das Spiel so genau unter die Lupe nehmen wie durch diese brandneuen Bilder
Von Square Enix Team
|
0

Wir haben heute eine ganze Ladung frischer Screenshots aus FINAL FANTASY VII REMAKE enthüllt.

So nah wie durch diese Bilder seid ihr dem Spiel noch nie gekommen. Sie zeigen euch Avalanche und die Turks, das Upgrade-System, neue Marteria, Menüs, Minispiele, neu interpretierte Schauplätze und vieles mehr!

Riskiert doch einfach mal einen Blick:

Auf du und du mit Avalanche

Zunächst haben wir einige neue Bilder von einigen der beliebtesten Mitglieder der Anti-Shin-Ra-Gruppe Avalanche, nämlich von Biggs, Jessie und Wedge.

Biggs ist ruhig, cool und gefasst, selbst unter den extremsten Bedingungen. Er ist eine ordentliche Natur und liebt nichts mehr als Reinlichkeit und die säubernde Kraft einer Dusche.

Jessie ist bei Avalanche für die Beschaffung zuständig. Sie kommt wirklich an alles – von Sprengstoff bis zu gefälschten Ausweisen. Sie ist zudem eine äußerst fähige Mechanikerin und verdient für die Gruppe Geld durch die Reparatur und den Weiterverkauf von Wasserfiltereinheiten und anderen Geräten. Allerdings hat sie eine Schwäche für gut aussehende Männer…

Wedge ist ein unverzichtbares Mitglied von Avalanche, das mit Witz und Charme Informationen sammelt und angespannte Situationen entschärft – auch innerhalb des Teams. Und er spielt noch eine weitere wichtige Rolle, er probiert nämlich neue Angebote auf der Karte der Bar "7. Himmel". Nun, irgendjemand muss es ja tun, oder?

Trefft die Turks

Die Turks sind eine kleine Elite-Einheit innerhalb von Shin-Ra. Die geheimnisvolle Gruppe kümmert sich um alles, was das Unternehmen so braucht – vom Ausschauhalten nach neuen Kandidaten für die SOLDAT-Einheit über den Schutz von VIPs bis hin zu Attentaten. Lasst uns doch mal einen Blick auf zwei ihrer Mitglieder werfen.

Reno besitzt feuerrotes Haar, ist zynisch und reserviert. Im Kampf ist er aufgrund seiner Gewandtheit und seines spezialisierten Arsenals eine echte Bedrohung.

Rude erkennt man sofort am rasierten Schädel, der Sonnenbrille und der imposanten Statur. Er ist ein Mann weniger Worte und vertraut bei Konfrontationen auf seine Kampfkünste und Stärke. Jede Mission führt er auf möglichst effiziente Weise durch.

Ab in die Action

FINAL FANTASY VII REMAKE verfügt über ein rasantes Echtzeitkampfsystem, das euch auf unterschiedliche Weise agieren lässt.

Jeder Charakter besitzt eine einzigartige Fähigkeit – Cloud beispielsweise kann zwischen Operator- und Punisher-Modus wechseln.

Der Operator-Modus bietet eine ausgewogene Mischung aus Stärke, Verteidigung und Beweglichkeit.

Ein Druck auf die Dreieck-Taste lässt Cloud in den Punisher-Modus wechseln. Hier ist die Bewegungsgeschwindigkeit verringert, dafür sind seine Angriffe erheblich kraftvoller.

Cloud hat zudem mächtige Attacken zur Verfügung, einschließlich des "Triple Slash", der drei aufeinanderfolgende Treffer bei sämtlichen Gegnern in der Nähe landet.

Und auch die Fernattacke "Blade Burst" gehört zu Clouds Repertoire:

Wenn ihr genau wissen wollt, wie das Kampfsystem von FINAL FANTASY VII REMAKE funktioniert, dann lest doch einfach unseren zugehörigen Artikel:


Wechsel zum Classic-Modus

Wer einen strategischeren Ansatz gegenüber direkter Action bevorzugt oder einfach ein Spielerlebnis haben will, das näher an der rundenbasierten Spielmechanik des originalen FINAL FANTASY VII ist, sollte sich mal den Classic-Modus ansehen!

In diesem Modus führen die Charaktere ihre Basisangriffe automatisch aus. Ist die ATB-Leiste gefüllt, dann könnt ihr via Menü eine Spezialfähigkeit wählen – so ähnlich, wie das im Original gemacht wurde.

Hier seht ihr die Classic-Modus-Option im Schwierigkeitsgrad-Menü:

Legendäre Schauplätze im neuen Gewand

FINAL FANTASY VII REMAKE bildet heiß geliebte Schauplätze des Originalspiels auf sorgfältige Weise nach. Zudem werden neue Gebiete hinzugefügt, für die kein Platz im Original war.

Hier sehen wir die legendäre Kirche in den Slums. Sie ist nur einen Steinwurf von Sektor 5 entfernt und eine der wenigen Gegenden in den Slums, wo Blumen blühen können – was sie zu einem sehr besonderen Ort für Aerith macht.

Auf dem nächsten Bild ist Aeriths Heim zu sehen. Gelegen in einer Ecke von Sektor 5 steht das wunderschöne Haus im deutlichen Gegensatz zu den Slums, die es umgibt.

Mehr zu Materia

Cloud & Co. können Spezialfähigkeiten einsetzen, beispielsweise Magie, Beschwörungen und einiges mehr.

Zu verdanken haben sie das der Materia – Kugeln kristalliner Mako-Energie, die, wenn sie ausgerüstet sind, ihren Träger mit unglaublicher Macht erfüllen.

Als Beispiel hierfür können wir hier sehen, wie Aerith den Feuer-Spruch einsetzt:

Natürlich dreht sich das Materia-System nicht nur um den Angriff. Die Materia unten zum Beispiel zeigt euch die spezifischen Stärken und Schwächen eines Gegners und hilft euch dadurch beim Finden der richtigen Strategie. Wissen ist schließlich Macht!

Waffen verbessern

Auch in Waffen steckt Materia, wodurch ihr eurer Ausrüstung größere Macht verleihen könnt. Natürlich gilt das auch für Clouds legendäres Panzerschwert.

Zudem verfügt jede Waffe über einzigartige Fähigkeiten, die stärker werden, je mehr ihr sie nutzt.

Ist eine Fähigkeit maximal gelevelt, kann der Charakter diese mit jeder beliebigen Waffe einsetzen!

Gestatten: Chocobo und Mogry

Beschwörungen sind eine besondere, außergewöhnlich mächtige Form von Materia. Ihr rüstet eine aus, und wenn dann die Beschwörungsleiste voll ist, könnt ihr einen mächtigen Verbündeten in den Kampf rufen.

Den feurigen Ifrit und den eiskalten Shiva haben wir auch früher schon präsentiert. Heute dürfen wir euch eine nagelneue Beschwörung enthüllen, die nicht weniger mächtig, aber viel süßer ist: Chocobo und Mogry.

Mogry kann ganz schön explosiv sein:

Das dynamische Duo kann aber auch "Stampede" einsetzen, um eine Horde Chocobos über den Gegner trampeln zu lassen. Einfach zauberhaft… Allerdings nicht für den, der sich am falschen Ende befindet.

Nebenaktivitäten und Minispiele

Diese neuen Screenshots stellen ein paar zusätzliche Dinge heraus, die man in FINAL FANTASY VII REMAKE tun kann.

Wenn ihr mal 'ne Pause vom Kampf gegen Shin-Ra braucht, dann könnt ihr im 7. Himmel Darts spielen:

Oder ihr schwingt euch in den Sattel eines Motorrads. In diesem Bild sehen wir Cloud und Jessie bei einer spannenden Verfolgungsjagd mit Shin-Ra-Agenten.

Wir hoffen, eure Vorfreude auf FINAL FANTASY VII REMAKE ein bisschen angeheizt zu haben!

Das Spiel selbst erscheint am 3. März 2020 für PS4. Ihr könnt es aber jetzt schon vorbestellen:

Mit der sich nähernden Veröffentlichung werden wir euch natürlich bald noch mehr vom Spiel zeigen können. Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt ihr am besten FINAL FANTASY VII REMAKE auf Social Media:

Teilen
0 KommentareUm einen Kommentar zu hinterlassen, logge dich ein oder schließe dich der Community an.