Square Enix setzt sich für bessere Zugänglichkeit ein

Wie wir in unseren Spielen und darüber hinaus die Zugänglichkeit verbessern.
Von Améliane Chiasson
Schlagwörter: Accessibility

Am Donnerstag war Global Accessibility Awareness Day 2020 - also der Tag, an dem man weltweit ganz besonders über Zugänglichkeit nachdenkt. Im Geiste dieses Events wollten wir über die vielfältigen Initiativen sprechen, die wir rund um Zugänglichkeit und Inklusion gestartet haben.

Hier bei Square Enix streben wir danach, so vielen Menschen wie möglich unvergessliche Spielerfahrungen zu bereiten - und ein wichtiger Teil dieser Mission ist, sicherzustellen, dass unsere Spiele und Dienste zugänglich sind.

Unsere Teams arbeiten hart daran, Spiele zu machen, die über eure Erwartungen hinausgehen. Aber die Hindernisse, auf die Spieler in unseren Titeln stoßen - und in Spielen allgemein - lassen uns einräumen, dass wir nachbessern müssen.

Es ist uns ein Privileg und wir sind dankbar dafür, dass Menschen rund um den Globus sich entscheiden, unsere Titel zu spielen, aber wir wollen besser werden, um jedermann in unseren Spielwelten begrüßen zu können.

Die Anzahl an Spielern, die wir potenziell von unseren Spielen durch Zugangsbarrieren ausschließen, lässt sich schwerlich ignorieren. Ganz zu schweigen von den Individuen, die von den Zugänglichkeitsoptionen profitieren, obwohl sie sich selbst nicht als "eingeschränkt" definieren.

Deshalb ergreifen wir mehr Schritte, um die Qualität und Zugänglichkeit unserer Spiele, Events und Dienste zu verbessern.

Und das tun wir nicht alleine. Wir wollen mit unserer Community auf diese Reise gehen, um dafür zu sorgen, dass jede Stimme gehört und jedes Bedürfnisses beachtet wird. Denn letztendlich soll Spielen doch allen Spaß machen und jeden stärken, oder?


Was tun wir also, um die Zugänglichkeit zu verbessern?

Square Enix hat 2020 eine ganze Reihe von Initiativen ins Leben gerufen, die die Inklusion über unsere Spiele hinweg verbessern sollen.

Zum Beispiel haben sie mich angestellt! Hallo, mein Name ist Améliane Chiasson und ich bin seit Januar 2020 in leitender Position für das Thema Zugänglichkeit bei Square Enix verantwortlich. Meine Rolle ist, dabei zu helfen, das Unternehmen in eine zugänglichere Zukunft zu führen und unsere Standards Richtung besserer Inklusion voranzutreiben.

Ich kann stolz und glücklich sagen, dass ich mit einem Team von absolut fähigen und engagierten Menschen daran arbeite, das umzusetzen. Wir haben ein Netzwerk leidenschaftlicher Verbündeter in all unseren Studios, die sich - schon lange bevor ich in Vollzeit diese Position bekleidete - für Zugänglichkeit stark gemacht haben. Also seid versichert, dass dieses Engagement weit über meines hinausgeht.

Wir arbeiten auch direkt mit Zugänglichkeits-Experten und Spielern zusammen, um die Optionen in unseren Spielen zu verbessern. Diese Aktivitäten umfassen Konsultationen, Studien, Workshops, Training, auf Zugänglichkeit fokussierte Events und vieles mehr. Wir haben diese Woche beispielsweise unsere erste interne "Zugänglichkeits-Woche" abgehalten. Vortragende und Zugänglichkeits-Spezialisten sprachen mittels Videokonferenz über "Spielen und Behinderung", und wir haben viel von ihnen gelernt.

Zudem wurden andere Schritte unternommen, um in unseren Studios das Bewusstsein rund um das Thema Zugänglichkeit zu erhöhen und mehr Wissen zu schaffen. In unseren Studios im Westen haben wir mit AbleGamers zusammengearbeitet, um etliche Angestellte in der Disziplin "Zugängliche Spielerfahrungen" zu zertifizieren. Mehr über AbleGamers, und wie ihr spenden könnt, erfahrt ihr hier.

Wir werden weiterhin in Ausbildung, Fürsprache und Trainings innerhalb des Unternehmens investieren und hoffen, dass wir noch mehr zugängliche Spiele liefern können, mit denen alle ihren Spaß haben. Dies wird eine lange Reise.

"Nichts über uns ohne uns"

Das ist ein Mantra, an dem wir immer festhalten wollen. Wie bereits vorher in diesem Artikel gesagt - wir tun nichts von all dem ohne euch. Wir können nicht einfach mutmaßen, welche Bedürfnisse unsere Community hat - wir müssen mit euch reden und dafür sorgen, dass eure Stimme gehört wird. Durch Konsultation, Testen und Feedback. Das ist die einzige Möglichkeit für uns, sicherzustellen, dass die Bedürfnisse von jedem berücksichtigt werden.

Hierzu haben wir eine Bitte. Sendet uns doch euer Feedback, eure Vorschläge oder Fragen im Zusammenhang mit dem Thema Zugänglichkeit als Nachricht über unseren neuen Zugänglichkeits-Feedback-Bereich auf der Kundenbetreuungs-Website von Square Enix:

Ob ihr nun eine Barriere in einem unserer Spiele entdeckt habt, bei einem Event oder während ihr euch mit Inhalten auf Social Media und Websites befasst habt - all euer Input wird sorgfältig begutachtet und dem jeweiligen Teams zugeleitet.

Und das kann wirklich einen Unterschied machen, sogar wenn das Spiel schon erschienen ist. Für Final Fantasy XIV Online gab es beispielsweise schon Patches als Reaktion auf Spieler-Feedback bezüglich Farbenblindheit und anderer visueller Barrieren.

Patch 4.3 (Mai 2018) brachte Farbfilteroptionen ins Spiel

Auch wenn der Global Accessibility Awareness Day schon wieder um ist - ihr sollt wissen, dass wir euch auch in Zukunft zuhören, und wir wollen euch deutlich versichern, dass wir uns dem Einreißen von Barrieren und der Schaffung von Spielen verschrieben haben, mit denen sich wirklich alle vergnügen können.

Danke für euer Interesse und vergesst euer Feedback nicht (hier nochmal der Link)!


Und das ist nicht alles! Haltet in der nächsten Woche Ausschau nach einem besonderen Blog-Post, der sich mit der Arbeit an der Zugänglichkeit von Marvel's Avengers befasst.

Teilen