5 großartige Hunde in Square Enix-Spielen

In diesem tölen Artikel präsentieren wir fünf denkwürdige Kläffer
Von Duncan Heaney

Diese Website hier geht wirklich vor die Hunde.

Und wisst ihr was? Das ist ok für uns, denn Hunde sind super und uns taugt jede Ausrede, um über den besten Freund des Menschen zu reden.

Glücklicherweise geben Videospiele reichlich Gelegenheit, genau das zu tun. Viele Titel - natürlich auch etliche von Square Enix - haben Hunde in prominenter Rolle. Manchmal sind sie treue Kameraden und manchmal Hindernisse, die überwunden werden müssen. Aber wir lieben sie alle und jeden einzelnen von ihnen.


Interceptor - FINAL FANTASY VI

Man findet nicht viele Videospielhunde, die so tapfer und treu sind wie dieser hier.

Interceptor ist der Partner des mysteriösen Ninjas Shadow aus FINAL FANTASY VI. Im Lauf der Story trifft man ein paar Mal auf die beiden, und sie stoßen beizeiten sogar zur Heldengruppe. Im Kampf kann Shadow Interceptor zu verheerend effektiven Attacken herbeirufen.

Es gibt allerdings auch eine Schattenseite des Daseins als Hundebesitzer. Wie's scheint hat Interceptor einen erlesenen Geschmack - an einer Stelle müssen satte 3000 Gil gelöhnt werden, um den gierigen kleinen Gourmet zu füttern. Das entspricht sechs Phönixfedern!

Aber die Ausgabe ist es wert, denn Interceptor ist ein wahrer Held. Einer der vielleicht besten Momente erwartet euch in der Stadt Thamasa. Mitten in der Nacht bricht plötzlich ein Brand aus und der junge Relm ist in einem brennenden Haus gefangen.

Drei Teammitglieder - Locke, Terra und Strago - schreiten zur Tat, werden aber von den Feuermonstern im Haus ausgeknockt. Doch Interceptor ist ihnen unbemerkt gefolgt - der furchtlose Vierbeiner wacht über das bewusstlose Trio und hält die Monster so lange fern, bis sein Herrchen auftaucht und die Gruppe in Sicherheit bringt.

Selbst wenn das Geschehen düster wird (und jeder, der FINAL FANTASY VI gespielt hat, weiß, dass es sehr düster wird), bleibt Interceptor seinem Herrchen allzeit treu.

‘Wuffi’ - Der Hund aus DRAGON QUEST BUILDERS 2

In DRAGON QUEST BUILDERS 2 verbringt man jede Menge Zeit mit dem Aufbau einer Gemeinde. Beim Erkunden von Inseln und dem Abschließen von Quests sammelt ihr eine bunte Truppe von Freunden und Verbündeten um euch, einschließlich des süßesten kleinen Kläffers, den ihr je gesehen habt.

Die gute Nachricht ist, dass ihr den Hund sogar streicheln könnt. Die schlechte, dass der Kleine ein wenig nervös ist - wer sich ihm zu schnell nähert, vor dem läuft er davon.

Ihr müsst also langsam und vorsichtig an das Tier heranschleichen, aber wenn das süße Fellknäuel endlich erfolgreich gestreichelt wurde, habt ihr einen Freund fürs Leben. Der Hund stößt zu eurem Team und wird euch für den Rest des Spieles unterstützen. Was für ein guter Hund!

Das coolste Detail ist vielleicht, dass ihr ihm selbst einen Namen geben könnt. Ich habe mich für 'Wuffi' entschieden, womit das ganz offiziell der beste Name* für den Vierbeiner in DRAGON QUEST BUILDERS 2 ist. Aber weniger tolle Namen lassen sich natürlich auch verwenden.

(*Das Team von DRAGON QUEST BUILDERS 2 stellt klar, dass Wuffi in keinster Weise der 'offizielle' Name ist. Spielverderber.)

Wundermieze - KINGDOM HEARTS 3D DREAM DROP DISTANCE und KINGDOM HEARTS III

Ich kann mir schon vorstellen, was ihr gerade denkt: Ist Wundermieze ein Hund? Klar, im Design dieses Wesens sind Elemente von Hunden und Katzen vereint, aber reicht das für diese Liste?

Ehrlich gesagt haben wir das hier im Square Enix-Hauptquartier auch schon heftig diskutiert, aber letztlich wurde Wundermieze auf dem renommierten Twitter-Account Can You Pet the Dog? Twitter account, vorgestellt - wir beugen uns also nur der Autorität der Experten.

Ob nun mehr Hund oder Katze - ihr könnt nicht leugnen, dass Wundermiezen super sind. Sie sind Traumfänger - hilfreiche Geister, die schlechte Träume fressen und gegen Albträume verteidigen.

Der erste Traumfänger in KINGDOM HEARTS 3D: DREAM DROP DISTANCE war tatsächlich eine Wundermieze, und sie unterscheidet sich auf sehr coole Weise von den anderen: Sie wurde von Spielechef Tetsuya Nomura höchstpersönlich designt.

Sie ist zudem ein hilfreicher, treuer Kamerad von Sora während seiner unseligen Meisterprüfung, sie unterstützt ihn im Kampf und hat auch unterstützt ihn auch auf andere Weise. Wundermieze feiert eine willkommene Rückkehr in KINGDOM HEARTS 3, wo Sora sie für den wohl fröhlichsten, flummigsten Angriff des Spiels beschwört.

Wenngleich nicht alle Wundermiezen so gutmütig wie sind wie die von Sora, lässt sich nicht leugnen, dass dieser katzige Kläffer eines der besten hundeartigen Wesen der Spielegeschichte ist.

Umbra - FINAL FANTASY XV

Umbra spielt viele Rollen - er ist Beschützer, Führer und der flauschigste Nachrichtendienst der Welt.

Das liebenswerte Hündchen dient Lunafreya Nox Fleuret und ist der Mittler zwischen dem jungen Orakel und ihrem geliebten Prinzen Noctis Lucis Caelum. Auch wenn die beiden durch ihre Pflichten getrennt sind, befördert der magische junge Hund ein Notizbuch zwischen den Liebenden, damit sie ihre intimen Gedanken miteinander teilen können.

Als Noctis und seine Kumpel Lucis verlassen, übernimmt Umbra eine neue Rolle. Er ermöglicht der Gruppe, die Erinnerungen an den gemeinsamen Roadtrip neu zu erleben. In puncto Spielmechanik heißt das, dass er euch in die offene Welt zurückschickt, damit ihr Nebenquests erledigen, Jagden vollenden oder euch an feiner Ignis-Küche erfreuen könnt.

Und wenn's richtig böse für Noctis wird und er alleine in einer veränderten Welt gestrandet ist, dann ist Umbra da, um ihn dorthin zu führen, wo er sein muss.

Oder kurz gesagt: Er ist ein sehr guter Hund.

Sant’ Angelo di Roma - FINAL FANTASY VIII

Viele Fans sind begeistert, dass Squall, Selphie, Quistis und der Rest der Truppe später in diesem Jahr in FINAL FANTASY VIII Remastered wieder zusammenkommen. Aber es gibt ein weiteres, oft übersehenes Mitglied der Gruppe, auf das wir uns ganz besonders in HD freuen: Angel.

Sant’ Angelo di Roma, so der komplette Name, ist Rinoas treue Hündin und ständige Begleiterin. Sie spendet der bekümmerten Widerstandskämpferin regelmäßig Trost und ist natürlich auch absolut hinreißend.

Im Kampf kann Angel aber richtig zeigen kann, was sie draufhat. Sie fungiert als Rinoas Limit-Break-Technik - wenn ihre Herrin in Gefahr ist, kann Angel zu einer Spezialattacke hervorstürzen. Beizeiten heilt und bufft sie das Team auch.

Leider sind Angels Fähigkeiten anfangs ein wenig limitiert - sie beherrscht nur eine Handvoll Aktionen. Zum Glück ist sie nicht nur ein Hund mit Herz, sondern auch mit Hirn - das schnelle Blättern in einer Pet Pal-Ausgabe lässt sie einen neuen Trick in Sekundenschnelle lernen.

Unsere Lieblingsaktion ist allerdings bereits zu Beginn verfügbar: Die Angel-Kanone. Dieser Angriff macht Angel im Endeffekt zum durchschlagenden Fell-Geschoss. Sie springt in Rinoas Arme und wird wie eine Rakete abgefeuert, was eine für die Gegner verheerende Explosion verursacht.

Nein, wir wissen auch nicht genau, wie das funktioniert. Aber es ist total genial.


Das waren nur ein paar der tüchtigsten schwanzwedelnden Begleiter in Videospielen, und ihr habt womöglich ganz andere Favoriten. Was sind eure Lieblings-Videospielhunde? Teilt doch eure Gedanken mit uns auf Social Media:

Teilen